Suchmaschinenoptimierung – dieses Wort kreist durch die Geschäfts- und Werbewelt und ist mittlerweile mehr als ein Schlagwort geworden. Denn es hat für Shops jeder Gattung und Branche große Bedeutung. Ein Onlineshop wird nämlich, neben Preisvergleichsportalen, vorzugsweise bei einer Suchanfrage über die Suchmaschinen gefunden. Hierfür bedarf es einiger Vorarbeit und Betreuung der Shopbetreiber selbst. Durch verschiedene Shop SEO Maßnahmen und Verlinkungsstrategien von externen Seite auf die eigene, können bestimmte Produkt- oder Landingseiten als Eintrag ganz oben in den Suchergebnissen gelistet werden. Dies wiederum gewährt ein ein hohes Besucheraufkommen (nämlich hohen „Traffic“) , wodurch sich die Steigerung des Umsatzes ergibt. Denn SEO, die „Search Engine Optimization“, ist nichts anderes als ein subtiler und preiswerter Weg der Werbung.

Der Webshop SEO Ratgeber

Wie wird man im Internet gefunden? Welche Produkte verkaufen sich am besten? Diese und andere Fragen stellen sich Unternehmer, bevor sie einen Online-Shop eröffnen. Der hier folgende Ratgeber enthält praktische Hinweise und Tipps, die Fehlerquellen von Beginn an vermeiden. Online-Shops sollen nicht nur von Branchenkennern gefunden werden, sondern auch das Interesse neuer Zielgruppen erwecken. Prägnant formulierte Shop SEO Strategien bieten einen sicheren Wegweiser für den angehenden Online-Shopbetreiber, der bereits von Beginn an mit Hilfe des Internets bzw. mit Hilfe von Suchmaschinen sein Geschäft auf die Erfolgsbahn ausrichten möchte. Seit der Intensivierung des Online-Marktes hat sich ein gewisser Grunderfahrungsschatz entwickelt, der einen Shopbetreiber schnell zum Ziel führen kann.

Shop selber optimieren oder SEO Agentur beauftragen?

Suchmaschinenoptimierung zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie vom Unternehmer selbst durchzuführen ist. Durch Eigeninitiative kann man selbst lesbare und attraktive Texte schreiben, die die Vorzüge der eigenen Produkte in den Vordergrund stellen und zugleich funktional wichtige Keywords enthalten. Auch die Texte zu erneuern, fällt nicht weiter schwer. Im Grunde geht es vor allem um den Faktor der Zeit und Zeit kostet Geld: Blogs wollen geschrieben und die Häufigkeit von Suchwörtern analysiert werden. Durch eigene, kompetente Mitarbeiter kann ein Unternehmer die Aufgaben delegieren, sodass tatsächlich „nur“ Mehrkosten durch das Gehalt entstehen. Ist dies jedoch nicht möglich, kann ein Online-Shopbetreiber auf so genannte „SEO-Agenturen“ zurückgreifen. Diese übernehmen die beschriebenen Aufgaben für viele Kunden aus unterschiedlichen Branchen; sie handeln mit dem Vorteil der Routine, dem nötigen Fachwissen und der Erfahrung. Das Basiswissen für die SEO sollte sich jeder durch Ratgeber wie diesen aneignen, um die richtige Agentur zu finden und deren Know-How einschätzen zu können.